Die Sanierungspläne für die Orgel sind leider in eine schwierige Phase geraten. Einerseits liegen mittlerweile Spendengelder in einer Höhe vor, die eine Sanierung im geplanten Umfang von ca. 130.000 € ermöglichen würden. Andererseits werden die Kosten sich laut Fa. Raab & Plenz um ca. 40 % erhöhen. Außerdem ist die marktbeherrschende Firma für Orgelzubehör insolvent gegangen, sodass frühestens 2024 Material für eine Sanierung zur Verfügung stünde. Ein bezahlbarer Plan B könnte heißen: Wir schauen uns auf dem Gebraucht-Orgel-Markt um nach einer kleineren, bezahlbaren Orgel, die an der Altarraumwand aufgestellt würde. Dagegen sind allerdings schon Vorbehalte vom Denkmalschutz und von der Bauabteilung des Bistums geäußert worden. Wir sind auf der Suche nach einer Lösung …