Im Herbst läuft der neue Masterstudiengang „Interreligiöse Studien: Judentum, Christentum, Islam“ an der Theologischen Fakultät Trier und der Universität Trier an. Auf unserer Homepage können Sie sich ein Bild vom neuen Studiengang machen [»] Dieser richtet sich an alle, die einen Bachelorabschluss in den Geistes- und Sozialwissenschaften (also weit über die Theologie hinaus) erworben haben oder äquivalente Studienleistungen vorweisen können. Ein religiöses oder konfessionelles Bekenntnis wird nicht erwartet.

Ein Masterstudiengang, der Ihnen die transkulturellen Kompetenzen vermittelt, die eigene und die Perspektive anderer zu reflektieren, um Brücken zu bauen.

Sie wollen

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Judentum, Christentum und Islam verstehen und mehr über deren interreligiöse Friedens- und Konfliktpotenziale wissen?
  • einen Raum kulturübergreifender Verständigung angesichts von Antisemitismus, Muslimfeindlichkeit und religiösem Extremismus gestalten?
  • die Sprachlosigkeit zwischen Menschen verschiedener Religionen und Kulturen überwinden und zu einem sachlich fundierten Dialog beitragen?
  • eine sinnstiftende berufliche Tätigkeit im zukunftsträchtigen Bereich Transkulturalität, ob im öffentlichen oder privaten Sektor, in religionsbezogenen, kirchlichen oder anderen zivilgesellschaftlichen Einrichtungen?

Wir bieten

  • Interreligiosität: Sie studieren drei Religionen gemeinsam und vergleichend in einem Studiengang.
  • Interdisziplinarität: Sie kombinieren historische, religionswissenschaftliche und theologische Zugänge forschungsorientiert und anwendungsbezogen.
  • Internationalität: Sie lernen Fremdsprachen, können ins Ausland gehen und werden Teil eines weltweiten interreligiösen Netzwerkes.
  • Individualität: Sie setzen eigene Schwerpunkte, sammeln Praxiserfahrung und profitieren von berufsorientierenden Coaching-Angeboten.

Starten Sie jetzt in die spannende Welt der Religionen!

Dr. phil. Dennis Halft OP
Fachstudienberatung
0651 / 201 – 3542
halft@uni-trier.de