Arbeitskreis Caritas und Soziales

Jahresversammlung

Das Jahr geht langsam zu Ende. Doch vor dem Finale hat der Arbeitskreis noch einiges zu tun. Wir haben am 13. November 2020 unsere Jahresversammlung terminiert. Wir bitten die Mitglieder sowie die Mitarbeiterinnen der Kleiderkammer und der Besuchsdienste am 13. November 2020 um 15.00 Uhr in die Familienbildungsstätte. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Belege zur Abrechnung.


Begegnung in der Familienbildungsstätte am 1. Dezember 2020

Viele Monate sind vergangen seit unserer letzten gemeinsamen Veranstaltung. Corona erlaubte nichts mehr! Die Lage ist nach wie vor prekär. Dennoch: Wir tasten uns vorsichtig und mit verhaltenem Optimismus an das Altgewohnte heran. Wir möchten wieder gemeinsam mit Ihnen ein paar Stunden verbringen. Selbstverständlich unter Einhaltung der gebotenen corona-spezifischen Anforderungen. Der Arbeitskreis hat für den Begegnungsnachmittag das Thema gewählt: Lichtfeier im Advent „da geht uns ein Licht auf“. Wir beginnen um 16,00 Uhr. Wegen der momentanen Situation und der damit verbundenen begrenzten Teilnehmerzahl, bitten wir um Ihre Anmeldung bis 23.11.2020. Frau Renate von Staden Tel. 06761 5705 (auch Beantworter) nimmt, wie gewohnt, gerne Ihren Anruf entgegen. Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit, bleiben Sie gesund und guten Mutes! Wir freuen uns sehr, Sie am 1. Dezember 2020 in der Familienbildungsstätte willkommen zu heißen.


„Wunschbäume“ in unseren Kirchen

Die Feiertage rücken näher, und zunehmend kommt besinnliche Stimmung auf. Wer aber mit materieller oder sozialer Not kämpft, findet kaum die Muße dazu. In eine finanzielle Misere kann jeder geraten, allzu schnell und unerwartet. Soziale Not wiegt nicht weniger schwer: Gestern stand man mitten im Leben – heute schon erfährt man Einsamkeit oder Perspektivlosigkeit am eigenen Leibe.

Hier setzt der „Wunschbaum“ in der Pfarrkirche St. Josef ein Zeichen: Der Baumschmuck nennt Wünsche notleidender Menschen. Erfragt wurden sie in Caritas-Beratungsdiensten, von der Lebensberatung oder in unseren Gemeinden. In den Gottesdiensten zum 1. Advent bitten wir darum, solidarisch Wünsche zu erfüllen.

Wer einen Wunsch-Stern abnimmt, kann das ausgewählte Geschenk bis Montag, 14. Dezember, im Pfarrbüro hinterlegen oder mit zur Messfeier bringen. So können Caritas-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter dafür sorgen, dass Ihr Geschenk rechtzeitig zum Fest unter dem Weihnachtsbaum liegt.

Die Weihnachtswünsche stammen von Menschen jeden Alters. Darüber hinaus möchten wir auch diesmal verstärkt an jene Hilfesuchenden denken, die den Weg zur Caritas-Beratung erst noch finden werden. Deshalb schmücken auch einige Bitt-Sterne die Bäume: Damit können Sie Ihre persönliche Spende für jemanden leisten, der unserer Unterstützung irgendwann im Jahresverlauf bedarf.

Letztlich spürt – an Weihnachten oder zu einem späteren Moment – ein anderer Mensch in großer Not, dass jemand an ihn gedacht hat. Angesichts der Situation der vergangenen Monate ist dies wichtiger denn je!

Nähere Informationen: Ilona Besha, Caritas Simmern, Tel. 0171/3004989.

Für Ihre Hilfsbereitschaft, Ihr sorgsam ausgewähltes Geschenk oder eine persönliche Hilfe danken wir Ihnen herzlich!


Bei Suchtproblemen nicht allein –
Die Suchtberatung des Caritasverbandes

Bei Fragen und Problemen rund ums Thema „Sucht“ finden im Caritasverband Betroffene und Angehörige Gehör. Alkohol, Medikamente, illegale Drogen – im Einzel- oder Gruppengespräch darf jeder offen ansprechen, was ihn bewegt. Auch sogenannte „Verhaltenssüchte“, etwa Ess-Störungen, können Thema sein. Auf ihrem Weg zur Abstinenz bekommen Betroffene Unterstützung in Form von Beratung. Vermittlung, Antragsstellung und Begleitung im Hinblick auf eine Entgiftung oder eine stationärer Therapie sind ebenfalls möglich. Anlaufstellen sind die Caritas-Geschäftsstellen Simmern und Boppard sowie die Außenstelle Kastellaun. Suchtberatung: Paul D. May, Tel. 06761 / 9196-70 (Caritas Simmern) und Franz Siemen, Tel. 06742 / 8786-0 (Caritas Boppard – auch für Kastellaun).