Der grausame Krieg gegen die Ukraine geht weiter. Frauen, Männer, alte Menschen und Kinder leiden, fliehen und sterben. Die Kirchengemeinden der ökumenischen ACK Simmern sind mit ihnen verbunden in Gedanken und im Herzen. Sie halten auch Unterkünfte für Flüchtlinge bereit, z.B. im Kloster Ravengiersburg. In der Simmerner Josefskirche ist ein besonderer Platz, an dem man um den Frieden beten und auch eine Kerze aufstellen kann. Am ersten Friedensgebet auf dem Schlossplatz am vergangenen Sonntag haben rund 200 Menschen gebetet und gesungen. Sie haben Kerzen entzündet und so in aller Ohnmacht ein starkes Zeichen gesetzt. Die Friedensgebete auf dem Schlossplatz gehen jetzt weiter jeden Mittwoch um 18:30 Uhr. Die ACK Simmern lädt alle herzlich dazu ein.

Herzliche Grüße

Lutz Schultz