Ein Ehepaar als Patron für unsere neue Pfarrei?

Vorschlag von Diakon Harald Braun

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaften Simmern und Rheinböllen,

zum 1. Januar 2023 werden sich unsere beiden Pfarreiengemeinschaften zur neuen Pfarrei Simmern-Rheinböllen zusammenschließen. Als ich in den letzten Monaten darüber nachdachte, welcher oder welche Heilige für das Patronat unserer neuen Pfarrei in Frage kommen könnte, stieß ich in der Bibel auf ein besonderes Ehepaar – Priska und Aquila.

Priska und Aquila werden in der Apostelgeschichte und in mehreren Paulusbriefen genannt: In Korinth trifft der Apostel Paulus das Ehepaar, das sich bereits dem Christentum angeschlossen hatte, und bleibt bei ihnen. Das Haus des Ehepaares ist ein wichtiger Treffpunkt für die junge Gemeinde, denn es gibt zur damaligen Zeit noch keine öffentlichen christlichen Versammlungsorte. Ihr Haus ist eine Kernzelle des christlichen Glaubens und für den Apostel Paulus der ideale Ort, um seine Mission voranzutreiben. Nach etwa eineinhalb Jahren reist Paulus mit Priska und Aquila nach Ephesus, wo das Ehepaar wieder eine christliche Hausgemeinde gründet. Zu einem späteren Zeitpunkt siedelt Priska und Aquila nach Rom um und unterstützt dort wieder den Apostel Paulus bei seinen Bemühungen, den christlichen Glauben zu verbreiten.

Interessant ist, dass in den biblischen Erzählungen Priska oftmals vor ihrem Ehemann erwähnt wird. Das spricht für ihre besondere Rolle in der urchristlichen Mission. Von Beruf waren Priska und Aquila Zeltmacher – ebenso wie Paulus. Handwerklich begabt stellten die beiden Zelte, vor allem aber Sonnensegel her. Diese wurden besonders auf Märkten benötigt, um sich vor der heißen Sonne zu schützen.

Für mich wären Priska und Aquila wunderbare Patrone. Als Ehepaar könnten sie uns Vorbilder sein, denn für unsere neue Pfarrei wird es wichtig werden, dass an vielen Orten „Hausgemeinden“ entstehen – „Orte von Kirche“, die christliches Engagement und Gemeinschaft ermöglichen. Im Glauben sind Priska und Aquila gemeinsam unterwegs, als Mann und Frau stehen sie für den Neuanfang; für einen Aufbruch in einer „neu gegründeten christliche Gemeinde“ – so wie in Korinth und in Ephesus

Mit Priska und Aquila als Patrone könnten wir uns als Pfarrei Simmern-Rheinböllen unter den Schutz und Schirm (= Sonnensegel) dieses besonderen Ehepaares stellen und uns ihnen anvertrauen.

Der Gedenktag der Heiligen Priska und Aquila ist der 8. Juli.

Mehr zu Priska und Aquila [»]

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Welche Heiligen können unsere neue Pfarrei Simmern und Rheinböllen auf ihrem Weg in die Zukunft inspirieren?

Für welches Patronat stimmen Sie?

Ihre Meinung interessiert uns. Schicken Sie uns eine Mail an

Pfarrbüro Simmern: info@pg-simmern.de
Pfarrbüro Rheinböllen: st.erasmus@kath-pfarrgemeinde-rheinboellen.de

oder sprechen Sie unsere SeelsorgerInnen und Räte auch gerne persönlich an.