Herzlich willkommen
im Internetauftritt der kath. Pfarreiengemeinschaft Simmern!

Schön, dass Sie da sind.
Vielen Dank für Ihr Interesse!


Lesen Sie hier den aktuellen Pfarrbrief [»]
Die alten Pfarrbriefe gibt es im Archiv [»]
Aktuelle Predigttexte zum Nachlesen finden Sie hier [»]


Kinderkirche online –
Kleine Geschichten für Dich

Der barmherzige Samariter
von Familie Freer

Alle Geschichten [»]


Hausgebete am Sonntag


Hausgebet an Maria Himmelfahrt | 15./16. August 2020 [»]

Archiv [»]


„singing days“

Eine digitale musikalische Auszeit für Körper, Geist und Seele: Coronabedingt muss das ursprünglich geplante Singwochenende im August ausfallen. Stattdessen lädt die Pfarreiengemeinschaft Simmern in Kooperation mit dem Arbeitsfeld Inklusion und der KEB Rhein-Hunsrück-Nahe vom 13. – 16 August zu den digitalen „singing days“ ein. Sie wollen eine musikalische Auszeit für Körper, Geist und Seele zuhause mitten im Alltag ermöglichen. An den vier Tagen eröffnen sich vier Klangräume. Die täglichen Klangräume beginnen mit einem musikalischen Impuls am Morgen, der dazu einlädt, mitzusingen und über den Tag hinweg in verschiedenen Formen weiterklingen will. Die Abende münden wiederum in einem musikalischen Impuls. Im Vorfeld wird den Teilnehmer*innen ein Begleitheft per Post zugesandt, das als Wegbegleiter durch die Tage gedacht ist. Auf einem eigens eingerichteten Padlet (digitale Pinnwand) werden die musikalischen Impulse hochgeladen. Eine Teilnahme an den singing days ist grundsätzlich auch ohne Nutzung des Padlets möglich. Den Teilnehmern entstehen keine Kosten. Infos und Anmeldung bei Bernd Loch (06761-85 90 335, kirchenmusik@pg-simmern.de)


Sommerputz

Hallo liebe Frauen und Männer! Am Mittwoch den 19. August 2020, ab 14.00 Uhr wollen wir das Jugendheim in Biebern putzen. Sommerputz ist angesagt, da am 27. August 2020 die Dekanatskonferenz dort tagt. Wir freuen uns über jede Mithilfe. Bitte Putzeimer und Tücher mitbringen, Reinigungsmittel werden gestellt. (Die Pfarrei und die Dekanatskonferenz danken schon jetzt herzlich für diese Aktion!)




Zeit ist kostbar

Mal haben wir zu viel Zeit, aber meistens jedoch zu wenig. Doch was machen wir mit unserer freien Zeit in den Ferien oder auch im Urlaub? Wir möchten Sie einladen zu einer kleinen Reise. Kommen Sie ab dem kommenden Wochenende in die Kirche St. Josef in Simmern.

Dort haben wir wieder Stationen aufgebaut, die Sie dieses Mal ans Meer, in die Wüste, in die Berge und an einen Brunnen führen. Nutzen Sie diese persönliche Auszeit für sich um gestärkt in den Alltag zurückzukehren.


Drohnenflug über Dom und Kloster Ravengiersburg

Freitag, 10. Juli 2020 | © Hartmut Kunz, Mutterschied


Teilnahme am Gottesdienst – Hinweis aus aktuellem Anlass

Wir feiern wieder Sonntags- und ab Juni auch Vorabendmessen nach dem SCHUTZKONZEPT, das zwischen dem Bistum und dem Land Rheinland-Pfalz vereinbart wurde. Ziel des Schutzkonzeptes ist es, alle Risiken für eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden. Die Vorschriften des Konzepts sind nicht in unserem Ermessen. Es ist deshalb unbedingt und für alle notwendig, sich im Pfarrbüro anzumelden

bis freitags, 12.00 Uhr, telefonisch oder per Mail
(nach 12.00 Uhr nur über Telefon / Anrufbeantworter)

An den Kirchentüren haben EMPFANGSDIENSTE die Teilnehmerlisten. Sie können nur angemeldete Personen einlassen. Wir bitten aus gegebenem Anlass herzlich darum, die Anweisungen der Empfangsdienste zu respektieren und ihren Dienst nicht zu erschweren. Das ist Voraussetzung dafür, dass wir die Gottesdienste in der Corona-Zeit verantworten können. Sie finden das Schutzkonzept hier [»]


Nach den ersten Erfahrungen mit Gemeindegottesdiensten unter Corona-Bedingungen halten wir ab Juni zusätzlich zur Sonntagsmesse auch wieder eine Vorabendmesse. Unter den gleichen Bedingungen können in den Pfarrkirchen auch weitere Gottesdienste gefeiert werden, wenn die Gruppen das wünschen und selbst den Empfangsdienst organisieren. Die Filialkirchen bleiben weiter für Gottesdienste geschlossen, weil sie räumlich keine Voraussetzung bieten, in denen die Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt werden können.

  • Melden Sie sich zu allen Messen vorher im Pfarrbüro an. (Nehmen Sie Abstand vom Gottesdienstbesuch, wenn Sie eine Erkältung haben.)
  • Bringen Sie ihr eigenes Gotteslob mit.
  • Tragen Sie in der Kirche einen Mundschutz.
  • Halten Sie in der Kirche den Abstand von mindestens 1,50 m.

 


Sonderfonds der Caritas für durch Corona bedingte Notlagen

Für Menschen, die durch die Corona-Krise in eine Notlage geraten sind und dringend finanzielle Unterstützung brauchen, hält der Diözesan-Caritasverband einen Sonderfonds „Caritas Nothilfe Corona“ bereit. Er umfasst 70 000 Euro und wurde vom Bistum Trier mit 50.000 Euro sowie jeweils 10.000 Euro vom Caritasverband und der Stiftung Menschen in Not ausgestattet. „Mit dem Fonds wollen die Kirche und ihre Caritas ein Zeichen der Solidarität für Menschen setzen, die in einer existenziellen Notlage sind, vor allem, wenn sie für Kinder sorgen müssen“, so Diözesan-Caritasdirektorin Dr. Birgit Kugel. Der Sonderfonds ist ausschließlich dazu gedacht, in Notlagen, die in einem direkten Zusammenhang mit der Corona-Krise stehen, zu helfen. Zweite Voraussetzung ist, dass der Hilfebedarf nicht anderweitig sichergestellt werden kann, insbesondere durch sozialrechtliche Leistungsansprüche. Verantwortlich für die Bewilligung von Zuwendungen aus dem Fonds sind die zehn örtlichen Caritasverbände und der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF). Der Diözesan-Caritasverband Trier bittet um Spenden, um weitere Hilfen bei Corona-bedingten Notlagen bereitstellen zu können.

Pax-Bank
IBAN: DE43 3706 0193 3000 6661 21
BIC: GENODED1PAX
Stichwort: Corona-Nothilfe