Herzlich willkommen
im Internetauftritt der kath. Pfarreiengemeinschaft Simmern!

Schön, dass Sie da sind.
Vielen Dank für Ihr Interesse!


Lesen Sie hier den aktuellen Pfarrbrief [»]
Die alten Pfarrbriefe gibt es im Archiv [»]
Aktuelle Predigttexte zum Nachlesen finden Sie hier [»]


Wespenplage im Pfarrgarten

Der Pfarrgarten und Hintereingang der Pfarrkirche St. Josef in Simmern bleiben aufgrund einer Wespenplage im Pfarrgarten vorerst geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Neue Mitarbeiterin

Die Verbandsvertretung hat rückwirkend zum 15. Juli 2020 Frau Anja Mallmann als Reinigungskraft für die Pfarrkirche, Pfarrhaus und Pfarrheim in Biebern angestellt. Wir begrüßen Frau Mallmann herzlich als neue Mitarbeiterin im Kirchengemeindeverband Simmern und freuen uns auf die Zusammenarbeit.


Kollekten

Alle, die den Sonntagsgottesdienst noch nicht besuchen können oder wollen, können ihre Kollekte auf eines unserer Kirchenkonten überweisen mit dem Stichwort: Sonntagskollekte [»].


Drohnenflug über Dom und Kloster Ravengiersburg

© Hartmut Kunz, Mutterschied


Teilnahme am Gottesdienst – Hinweis aus aktuellem Anlass

Wir feiern wieder Sonntags- und ab Juni auch Vorabendmessen nach dem SCHUTZKONZEPT, das zwischen dem Bistum und dem Land Rheinland-Pfalz vereinbart wurde. Ziel des Schutzkonzeptes ist es, alle Risiken für eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden. Die Vorschriften des Konzepts sind nicht in unserem Ermessen. Es ist deshalb unbedingt und für alle notwendig, sich im Pfarrbüro anzumelden

bis freitags, 12.00 Uhr, telefonisch oder per Mail
(nach 12.00 Uhr nur über Telefon / Anrufbeantworter)

An den Kirchentüren haben EMPFANGSDIENSTE die Teilnehmerlisten. Sie können nur angemeldete Personen einlassen. Wir bitten aus gegebenem Anlass herzlich darum, die Anweisungen der Empfangsdienste zu respektieren und ihren Dienst nicht zu erschweren. Das ist Voraussetzung dafür, dass wir die Gottesdienste in der Corona-Zeit verantworten können. Sie finden das Schutzkonzept hier [»]


Nach den ersten Erfahrungen mit Gemeindegottesdiensten unter Corona-Bedingungen halten wir ab Juni zusätzlich zur Sonntagsmesse auch wieder eine Vorabendmesse. Unter den gleichen Bedingungen können in den Pfarrkirchen auch weitere Gottesdienste gefeiert werden, wenn die Gruppen das wünschen und selbst den Empfangsdienst organisieren. Die Filialkirchen bleiben weiter für Gottesdienste geschlossen, weil sie räumlich keine Voraussetzung bieten, in denen die Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt werden können.

  • Melden Sie sich zu allen Messen vorher im Pfarrbüro an. (Nehmen Sie Abstand vom Gottesdienstbesuch, wenn Sie eine Erkältung haben.)
  • Bringen Sie ihr eigenes Gotteslob mit.
  • Tragen Sie in der Kirche einen Mundschutz.
  • Halten Sie in der Kirche den Abstand von mindestens 1,50 m.

 


Der neugewählte kfd Vorstand des Dekanates Simmern/Kastellaun stellt sich vor

Die kfd (katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) ist mit 450.000 Mitgliedern einer der größten Frauenverbände Deutschlands, davon 25.000 Mitglieder im Bistum Trier. Sie setzt sich für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ein. Auch der neugewählte Vorstand setzt sich für eine vielfältige Kirche ein, in der die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten von Menschen sichtbar werden. Wir arbeiten für eine nachhaltige, geschlechtergerechte Gesellschaft und Kirche und somit für ein gutes Leben für alle, jetzt und in Zukunft. In dem Dekanat Simmern/Kastellaun gibt es zehn kfd Gruppen mit unterschiedlichen Aktivitäten. Auf Dekanatsebene gibt es im Laufe eines Jahres auch ökumenische Angebote mit der evangelischen Frauenhilfe Kirchenkreis Simmern/Trarbach. Zum Beispiel: Meditative Abend-wanderungen, Ausflüge, Oasennachmittage, Gesprächsabende, Teilnahme an überregionalen Angeboten, ökumenische Gottesdienste für Frauen und Männer. Der nächste ökumenische Gottesdienst findet voraussichtlich, am 27.10.2020 in Biebern statt. Die diesjährige Fahrt zu der Künstlerin/Malerin Beate Heinen und nach Maria Laach mussten wir leider absagen und ins nächste Jahr verschieben. Kontaktaufnahme für Frauen, die sich für unsere verbandliche Arbeit interessieren über unsere Sprecherin: Monika Lukas – naehkaestchen-m@gmx.de Tel. 01639800478. Allgemeine Informationen: www.kfd-trier.de

Von links: Monika Lukas – Henau, Gertrud Weiland – Biebern, Brigitte Eiserloh -Sohren, Monika Oster – Kirchberg, Reni Rösch – Simmern, Helene Werner – Kirchberg / Geistliche Begleitung: Pastoralreferentin Hildegard Forster – Simmern


Sonderfonds der Caritas für durch Corona bedingte Notlagen

Für Menschen, die durch die Corona-Krise in eine Notlage geraten sind und dringend finanzielle Unterstützung brauchen, hält der Diözesan-Caritasverband einen Sonderfonds „Caritas Nothilfe Corona“ bereit. Er umfasst 70 000 Euro und wurde vom Bistum Trier mit 50.000 Euro sowie jeweils 10.000 Euro vom Caritasverband und der Stiftung Menschen in Not ausgestattet. „Mit dem Fonds wollen die Kirche und ihre Caritas ein Zeichen der Solidarität für Menschen setzen, die in einer existenziellen Notlage sind, vor allem, wenn sie für Kinder sorgen müssen“, so Diözesan-Caritasdirektorin Dr. Birgit Kugel. Der Sonderfonds ist ausschließlich dazu gedacht, in Notlagen, die in einem direkten Zusammenhang mit der Corona-Krise stehen, zu helfen. Zweite Voraussetzung ist, dass der Hilfebedarf nicht anderweitig sichergestellt werden kann, insbesondere durch sozialrechtliche Leistungsansprüche. Verantwortlich für die Bewilligung von Zuwendungen aus dem Fonds sind die zehn örtlichen Caritasverbände und der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF). Der Diözesan-Caritasverband Trier bittet um Spenden, um weitere Hilfen bei Corona-bedingten Notlagen bereitstellen zu können.

Pax-Bank
IBAN: DE43 3706 0193 3000 6661 21
BIC: GENODED1PAX
Stichwort: Corona-Nothilfe