Herzlich willkommen
im Internetauftritt der kath. Pfarreiengemeinschaft Simmern!

Schön, dass Sie da sind.
Vielen Dank für Ihr Interesse!


Lesen Sie hier den aktuellen Pfarrbrief [»]
Predigttexte und Sonntagsimpulse finden Sie hier [»]


Liebe Gemeindemitglieder,

am 19. Juni wird unser neuer Diakon Harald Braun in Trier geweiht. Es kann leider nur eine begrenzte Gemeinde daran teilnehmen. Harald Braun hat neben seinen persönlichen Gästen unser Seelsorgeteam, und als Vertreter der Räte Eberhard Noll für den Pfarreienrat und Hans-Peter Kuhn für die Verbandsvertretung eingeladen. Jeder, der möchte, kann den Gottesdienst, der um 10:00 Uhr beginnt, im Live-Stream mitfeiern [»]. Das Liedheft finden Sie hier [»]. Ich lade herzlich ein, dass wir Harald Braun und seine Familie am Weihetag und schon im Zugehen auf die Weihe in unsere Gebete mitnehmen!

Herzliche Grüße

Ihr Pastor Lutz Schultz


Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft Simmern,

mit Schreiben vom 15. April 2021 teilte mir das Bistum Trier mit, dass Bischof Dr. Stephan Ackermann beabsichtigt, mich nach meiner Diakonenweihe am 19. Juni 2021 zum Dienst als Ständiger Diakon mit Zivilberuf in der Pfarreiengemeinschaft Simmern zu beauftragen.

Nachdem ich im Jahr 2018 bereits meine Predigtausbildung in Ihrer Pfarreiengemeinschaft absolvieren durfte, freue ich mich jetzt umso mehr, dass ich bei Ihnen auch meinen diakonischen Dienst ausüben darf. Gerne nutze ich die Gelegenheit, mich Ihnen kurz vorzustellen.

Seit vielen Jahren gehe ich meinen Weg mit Gott. Von frühester Kindheit wurden mir die Kirche und das Pfarrhaus in Kastellaun zu meinem „zweiten Zuhause“. Als Messdiener und als Jugendlicher verbrachte ich dort viele Stunden in der kirchlichen Jugendarbeit. Neben meinen Eltern haben mich in dieser Zeit besonders Dechant Pfarrer Johannes Bauer und Pfarrer Rainer Vogt geprägt. In der Kastellauner Pfarrkirche wurde ich getauft und ging zur Kommunion und Firmung. Auch geheiratet haben meine Frau und ich in Kastellaun. Seit vielen Jahren bin ich dort Lektor und Firmkatechet.

Vor rund fünf Jahren entstand in mir eine vertiefte Sehnsucht, meinen Platz in der katholischen Kirche zu stärken und meinem Glauben und kirchlichen Engagement eine verbindlichere Form zu geben. Ich bewarb mich beim Bistum Trier um die Aufnahme in das „Interessentenjahr“ für die Ausbildung zum Ständigen Diakon, welches ich im Jahr 2016 absolvierte. Die Gespräche mit Diakonen und anderen Interessenten im Rahmen mehrerer Treffen ließen bei mir den Entschluss reifen, mich für die Ausbildung zum Ständigen Diakon im Bistum Trier zu bewerben. Voraussetzung dafür ist ein qualifizierter theologischer Abschluss, den ich berufsbegleitend durch das Studium „Theologie im Fernkurs“ der „Domschule Würzburg“ von April 2016 bis Juli 2020 erwarb. In den Jahren 2017 bis 2020 nahm ich an der dreijährigen pastoral-praktischen Ausbildung zum Ständigen Diakon teil. Die Ausbildungsinhalte waren: Spiritualität (geistliche Bildung), Homiletik (Predigtlehre), Liturgie (Gottesdienstgestaltung) und Diakonie (Unterstützung einer syrischen Flüchtlingsfamilie). Weiterhin nahm ich an einem Gesprächsführungsseminar und an einem Seelsorgekurs an einer Klinik in Trier teil. Seit Januar dieses Jahres gehöre ich dem sogenannten „Weihekurs“ an, der mich auf die Diakonenweihe vorbereiten soll.

Nach diesem langen Weg der theologischen, pastoralen und geistlichen Ausbildung bin ich dankbar, dass ich im Sommer die Diakonenweihe im Dom zu Trier empfangen darf. Ich bitte Sie dafür um Ihr Gebet.

Ich freue mich auf meinen Weihetag, auf den Dienst in der Pfarreiengemeinschaft Simmern und auf meine Einführung am 20. Juni 2021 in der Sonntagsmesse um 10.30 Uhr in Simmern.

Bis zu einem Wiedersehen grüße ich Sie herzlich.

Ihr Harald Braun


Kommunionjubiläum in Simmern


Wir feiern am Sonntag, 1. August 2021, um 10:30 Uhr in der Heiligen Messe und anschließend, wenn möglich, mit einem Empfang in der Familienbildungsstätte.


Zukunft der Pfarreien –
Gemeindeversammlung in Biebern


Der Pfarrgemeinderat in Biebern lädt ein zu einer Gemeindeversammlung:

Liebe Angehörige der Pfarrei Biebern St. Johannes der Täufer,

wie ihr bestimmt wisst, hat im November 2019 die Kleruskongregation die Errichtung der „Pfarreien der Zukunft“ ausgesetzt. Daraufhin, hatte Bischof Dr. Stephan Ackermann das entsprechende Gesetz im November 2020 aufgehoben. Am 24. Februar diesen Jahres hat sich unser Bischof dann in einem Schreiben an Uns alle gewandt, um darzulegen, wie die Reform der Pfarreien als Beitrag zur Erneuerung des kirchlichen Lebens im Sinn der Diözesansynode 2013 – 2016 umgesetzt wird. Eine wichtige darin beschriebene Maßnahme ist, “bis spätestens zum Ende des Jahres 2025 innerhalb der 35 neuen Pastoralen Räume Zusammenschlüsse von Pfarreien im Sinne von Fusionen vorzubereiten”.

Diesen Auftrag haben wir in den Pfarrgemeinderäten und dem Pfarreienrat angenommen. Wir haben uns informiert und in vielen Sitzungen diskutiert. Nun sind wir an einem Punkt angelangt, der es uns wichtig erscheinen lässt Euch liebe Gemeindemitglieder mitzunehmen. Innerhalb der Pfarreiengemeinschaft agieren wir häufig schon wie eine Pfarrei. Gemeinsame Beschlüsse, gemeinsames Handeln und Freundschaften prägen hier unser Miteinander. Eine Fusion in diesem Rahmen wird sicher stattfinden. Zielführender wäre aber eine Fusion mit einer weiteren Pfarreiengemeinschaft, um nicht eine der kleinsten Pfarreien innerhalb des pastoralen Raumes zu werden. Mehr Informationen würden wir gerne in einer Gemeindeversammlung mit Euch teilen.

Wir freuen uns auf gute Gespräche, neue Ideen und auch Rückfragen eurerseits.

Datum der Gemeindeversammlung: 8. August im Anschluss an die Sonntagsmesse 10:30 Uhr.

Des Weiteren möchten wir aufmerksam machen auf die Wahl der Pfarrgemeinderäte im November. Wir suchen Freiwillige, die sich vorstellen könnten im Pfarrgemeinderat mit guten Ideen kreativ mitzuwirken.

Mit lieben Grüßen, der Pfarrgemeinderat


Bauplatz im Baugebiet „Vorderer Rinderberg“


Die Kirchengemeinde Simmern verkauft einen Bauplatz im Baugebiet „Vorderer Rinderberg“, Dr. Vollbracht-Straße 14, 598 Qm, 100 €/qm. Anfragen an das Pfarrbüro Simmern.


Helferinnen und Helfer gesucht


Gesucht werden Menschen, die bereit sind, Geburtstagsbesuche in einigen Straßen von Simmern zu übernehmen. Außerdem suchen wir für 2022 jemand, der in Ravengiersburg bereit ist, diese Aufgabe zu übernehmen. Gratuliert wird bei 80 Jahren und ab 85 Jahre jährlich. Corona-bedingt können allerdings zurzeit keine persönlichen Besuche stattfinden. – Außerdem suchen wir jemand, der/die sich 2022 in Kümbdchen um die Sternsingeraktion kümmert und für die Organisation und Durchführung vor Ort Verantwortung übernimmt. Wer Interesse an einer dieser Aufgaben hat, kann sich im Pfarrbüro bei Gemeindereferentin Renate Steyer melden.


Kinderfreizeit 2021 –
Wohin es geht? Lass dich überraschen 🙂


Die Pfarreiengemeinschaften Simmern und Rheinböllen veranstalten auch im Jahr 2021 wieder eine Sommerfreizeit für Kinder und Jugendliche. Wohin uns die Reise in diesem Jahr verschlagen wird, bleibt derzeit unser Geheimnis. Nähere Informationen zu unserem Ziel und den Kosten erhaltet ihr voraussichtlich im April/Mai. Was wir aber schon jetzt zusichern können: Wir werden wieder sehr viel Spaß miteinander haben und eine wunderbare Freizeit miteinander verbringen. Deshalb freuen wir uns über zahlreiche Anmeldungen. Die Freizeit findet in der Zeit vom 23. – 30. Juli 2021 statt. Die Teilnahmegebühr beträgt je nachdem, ob wir vor Ort bleiben oder gemeinsam auf Fahrt gehen, zwischen 30,- € und 300,- €. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche von 9-15 Jahre. Anmeldungen nimmt Gemeindereferentin Renate Steyer, Kath. Pfarramt Simmern, Klostergasse 1, 55469 Simmern, Tel: 06761/96753711 E-Mail: gemeindereferentin@pg-simmern.de entgegen.


Lernen, Erleben und Segeln / Angebot für Jugendliche ab 16 Jahren


Vom 25. Juli bis 1. August 2021 stechen wir in See auf dem Ijssel- und Wattenmeer in den Niederlanden. Gemeinsam mit einem erfahrenen Skipper und einem Matrosen erkunden wir die holländische Nordseeküste. Segeln bedeutet Teamarbeit, eine Gruppe erleben, Teil einer Gruppe zu sein und vieles mehr. Wir wollen die Tage nicht nur Segeln, sondern unter dem Thema „Wir und die Anderen“ verbringen. Das bedeutet, dass wir neue Impulse für und die praktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausprobieren. Na, bist Du neugierig geworden? Wie viel kostet’s? 360,00 Euro (Wichtig! Niemand muss aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben.) Veranstalter: Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach in Kooperation mit der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Andernach und dem Dekanat St. Goar. Anmeldung und Infos bei der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach, fachstellejugend-badkreuznach.de, fachstellejugend.bad-kreuznach@bistum-trier.de, Tel.:0671-72151.


Wir wollen nicht vergessen –
Bildungsfahrt nach Auschwitz für Jugendliche ab 16 Jahren


Vom 14. bis 22. August 2021 wollen wir nicht vergessen und aus der Vergangenheit für heute lernen. Diese Fahrt nach Auschwitz führt an einen Ort, der wie kein zweiter mit den Schrecken und Gräueltaten der Nationalsozialisten verbunden ist. Wir wollen die Geschichte kennen lernen, uns aber auch gemeinsam überlegen, was wir daraus für die Gegenwart und Zukunft lernen können. Mit Kleinbussen geht es am ersten Tag nach Dresden. Neben der Besichtigung der Stadt geht es vor allem um das Kennenlernen von jüdischem Leben gestern und heute in Dresden. Nach der zweiten Übernachtung fahren wir nach Auschwitz und bleiben dort fünf Tage. Wir werden das Stammlager Auschwitz und das Vernichtungslager Birkenau besuchen und erhalten dort Führungen und Workshops. An den folgenden Tagen wird Krakau besichtigt und mit einem Übernachtungsstopp in Görlitz, der geteilten Stadt an der Grenze, geht es zurück. Die Fahrt wird aus Mitteln des Fonds Kreuznach für Vielfalt gefördert. Von daher liegen die Kosten für Fahrt, Übernachtung, Mahlzeiten und Eintritte zwischen 100 und 150 Euro. Mitfahren können Jugendliche ab 16 Jahren. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2021. Interessierte bitten wir sich anzumelden. Sollten wir aufgrund der dann aktuellen Bedingungen der Corona-Pandemie stornieren müssen, entstehen den Teilnehmenden keine Kosten. Informationen: Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach, Susanne Mülhausen, susanne.muelhausen@bistum-trier.de, 0671-72151 in Kooperation mit dem Dekanat Birkenfeld, Michael Michels, michael.michels@bistum-trier.de, 06781-5679913. Der ausführliche Flyer ist auf der Homepage www.fachstellejugend-badkreuznach.de zu finden.


Lourdes – Bistumswallfahrt für Gesunde und Kranke


7. – 14. September 2021: Busreise ab verschiedenen Zustiegen ab 720,00 € pro Person im Doppelzimmer / 8. – 12. September 2021: Flugreise ab dem Flughafen Hahn / ab 799,00 € pro Person im Doppelzimmer / Geistliche Leitung: Bischof Dr. Stephan Ackermann und Pfarrer Joachim Waldorf. Informationen zu inhaltlichen Fragen der Pilgerreise sind erhältlich beim Bischöflichen Generalvikariat, Doris Fass, Tel.: 0651 7105-592, pilgerfahrten@bgv-trier.de, oder Bayerisches Pilgerbüro, Christiane Ringer Tel.: 089 545811-72, ringer@pilger.de