Herzlich willkommen
im Internetauftritt der kath. Pfarreiengemeinschaft Simmern!

Schön, dass Sie da sind.
Vielen Dank für Ihr Interesse!


Lesen Sie hier den aktuellen Pfarrbrief [»]
Predigttexte und Sonntagsimpulse finden Sie hier [»]


Gottesdienstbesuch

  • Melden Sie sich zu allen Gottesdiensten vorher im Pfarrbüro an:
    Tel. 9675370 oder E-Mail info@pg-simmern.de
  • Für alle Gottesdienstteilnehmer*innen gelten die 3G-Regel und die Maskenpflicht, auch für Priester, Küster*innen, den Organisten, die Gottesdiensthelfer*innen und die Messdiener*innen, die älter als 12 Jahre plus 3 Monate sind.
  • Der Hauptzelebrant, die Konzelebranten, Diakone, Lektorinnen und Lektoren sind von dieser Pflicht bei allen Sprechakten ausgenommen, ebenso die Kantorin und der Kantor bei der Ausübung dieses Dienstes.
  • Kinder, also z.B. Messdiener*innen, sind bis zum Alter von 12 Jahren plus 3 Monaten von der 3G-Pflicht ausgenommen.
  • Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sind auch von der Maskenpflicht ausgenommen.
  • Halten Sie in der Kirche den Abstand von mindestens 1,50 m.
  • Es darf wieder gesungen werden. Bringen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bitte Ihr eigenes Gotteslob mit!
  • Alle Gottesdiensttermine sind unter Vorbehalt.

„Verpflichtung aus Solidarität und Nächstenliebe“

In RLP gilt jetzt die Corona-Warnstufe 2. Damit dürfen an einem Gottesdienst noch höchstens 10 nichtimmunisierte Personen teilnehmen. Allen, die sich noch unsicher sind, ob sie sich impfen lassen sollen, gebe ich zu bedenken, was die deutschen Bischöfe (und der Papst) dazu vorgestern gesagt haben:

Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz, der heute (22. November 2021) in Würzburg zusammengekommen ist, erklärt angesichts der vierten Welle der Corona-Pandemie: „In diesen Tagen erleben wir in nahezu unaufhaltsamer Dramatik das Fortschreiten der vierten Welle der Corona-Pandemie. Die Inzidenzzahlen, Neuinfektionen und Todesfälle erreichen erschreckende Ausmaße. Mit Nachdruck rufen wir die Katholikinnen und Katholiken und alle Menschen unseres Landes dazu auf, sich impfen zu lassen, soweit dies möglich ist. Impfen ist in dieser Pandemie eine Verpflichtung aus Gerechtigkeit, Solidarität und Nächstenliebe. Aus ethischer Sicht ist es eine moralische Pflicht. Wir müssen uns und andere schützen. Die Impfung ist dazu das wirksamste Mittel. Gleichzeitig appellieren wir an alle, die nötigen Hygienemaßnahmen einzuhalten. Wir alle wünschen uns die Freiheiten im alltäglichen Leben wie in den Zeiten vor Corona zurück. Dazu müssen wir uns aber gemeinsam – und zwar jede und jeder in diesem Land – einsetzen. Denn wir sehen: Durch die Impfung werden Leben gerettet und weniger schwere Krankheitsverläufe erreicht. Wir machen uns den Appell von Papst Franziskus zu eigen, der am Weltgesundheitstag betont hat: ‚Wir alle sind aufgerufen, die Pandemie zu bekämpfen. In diesem Kampf stellen die Impfstoffe ein wesentliches Instrument dar. Dank  Gott und der Arbeit vieler haben wir jetzt Impfstoffe, um uns vor Covid-19 zu schützen.‘Wir fügen hinzu: Nutzen wir diese Chance! Bitte lassen Sie sich impfen!“

 


Offenes Singen an der Adventskrippe

Die Frauengemeinschaft kfd Simmern-Biebern gestaltet eine Adventskrippe im Pfarrgarten Simmern. Dort gibt es ist ein „Offenes Singen“ an den Samstagen im Advent von 17 Uhr bis 17:30 Uhr:

  • am 27. November 2021 spielt Bernd Loch
  • am 4. Dezember 2021 singen Kinder aus der Schöllhammer-Schule
  • am 11. Dezember 2021 erklingen zwei Trompeten
  • am 18. Dezember 2021: Überraschung 🙂

Innehalten. Durchatmen. Auftauchen.

Jede und Jeder ist eingeladen zu einer halben Stunde, die „gut tut“!
Es gibt eine Geschichte, ein paar Gedanken zum Nachspüren, Musik, Segensworte.

  • Mittwoch, 1. Dezember 2021, 18 Uhr, in Ravengiersburg St. Christophorus
  • Mittwoch, 8. Dezember 2021, 18 Uhr, Rayerschied St. Johannes Nepomuk
  • Donnerstag, 16. Dezember 2021, 18 Uhr, Sohren St. Michael.

Kontakt und Information: Dekanat Simmern-Kastellaun, Günther Greb, guenther.greb@bgv-trier.de; Tel.: 06761 / 9152311 oder 0151 / 10 56 81 57.


Abend der Religionen – zusammen statt auseinander

am Mittwoch, 8. Dezember 2021, um 18:30 Uhr in der Familienbildungsstätte. An diesem Abend laden wir bei Gebäck und Tee zu einem Gespräch über christliche und muslimische Feste, die im Jahreskreis nun anstehen, ein. Wir freuen uns über ein Zusammensein in lebendigem und respektvollem Austausch.


„A Celtic Christmas Conzert“ mit Andy Lang

Liebe Konzertfreunde, nach diesem besonderen Jahr 2020 feiert der Barde und Harfenspieler Andy Lang zwei Konzertgottesdienste. Nun ist es soweit: Andy Lang freut sich darauf am Sonntag, 12. Dezember 2021, um 17:00 Uhr und um 19:00 Uhr im Hunsrückdom in Ravengiersburg mit Ihnen eine adventlich, musikalische Reise durch Irland und Schottland zu unternehmen. Voranmeldungen (gern in Gruppen bzw. Paaren) aufgrund limitierter Plätze nach Corona-Regeln sind möglich per E-Mail: anita_breuer@web.de oder Tel. 06765 / 360. Abendkasse 18 €.


„Wunschbaum“ in unserer Kirche

Der „Wunschbaum“ in unserer Kirche St. Josef ist in diesem zweiten Jahr der Coronapandemie als Zeichen der Solidarität wichtiger denn je: Der Baumschmuck nennt Wünsche notleidender Menschen. Erfragt wurden sie in Caritas-Beratungsdiensten von der Simmerner Lebensberatung oder in unseren Gemeinden. Die Weihnachtswünsche von Menschen jeden Alters belegen, dass materielle Bedrängnis sich verstärkt hat, und zugleich Einsamkeit gewachsen ist. Angesichts dieses unseligen Zusammenspiels hoffen viele Mitmenschen auf unsere helfende Hand.

In den Gottesdiensten zum ersten Advent bitten wir darum, solidarisch Wünsche zu erfüllen. Wer einen Wunsch-Stern abnimmt, kann das ausgewählte Geschenk bis Montag, 13. Dezember 2021, im Pfarrbüro hinterlegen oder mit zur Messfeier bringen. So können Caritas-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter dafür sorgen, dass Ihr besonderes Geschenk rechtzeitig zum Fest unter dem Weihnachtsbaum liegt.

Darüber hinaus möchten wir an jene Hilfesuchenden erinnern, die den Weg zur Caritas-Beratung erst noch finden werden. Deshalb schmücken wieder einige Bitt-Sterne den Baum: Damit können Sie Ihre persönliche Spende für jemanden leisten, der unserer Unterstützung irgendwann im Jahresverlauf bedarf.

Für Ihre Hilfsbereitschaft, Ihr sorgsam ausgewähltes Geschenk oder eine persönliche Hilfe danken wir Ihnen herzlich!


Sommerfreizeit 2022 an der Nordsee

Nach zwei Jahren Alternativprogramm vor Ort wollen wir im kommenden Jahr wieder eine Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche von 9 bis 15 Jahre in einem Selbstverpflegerhaus anbieten. Die Freizeit findet von Freitag, dem 19. August 2022 bis Freitag, den 26. August 2022 im Ferien- und Freizeitcamp Carolinensiel statt. Bereits 2019 durften wir in diesem Haus zu Gast sein. Es liegt etwa 6 km vom Nordseestrand entfernt. Es ist ein Selbstversorgerhaus mit vielen gut ausgestatteten Vierbettzimmern, genügend Wasch- und Duschräumen und mehreren Aufenthaltsräumen. Zum Außengelände gehören ein Beachvolleyballfeld, ein Basketballfeld, ein Grill- und Lagerfeuerplatz, ein Slackline Parcours und ein riesengroßes Freigelände zum Austoben, Spielen und jede Menge Spaß haben. Während der Freizeit müssen wir uns an die zu diesem Zeitpunkt dort geltenden Coronaregeln halten. Die Teilnahmegebühr beträgt ca. 320 €. Es wird vorausgesetzt, dass alle TeilnehmerInnen Fahrradfahren können. Schon jetzt können Sie Ihr Kind auf die Vorabliste setzen lassen. Die genaue Ausschreibung und Anmeldung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.