Herzlich willkommen
im Internetauftritt der kath. Pfarreiengemeinschaft Simmern!

Schön, dass Sie da sind.
Vielen Dank für Ihr Interesse!


Lesen Sie hier den aktuellen Pfarrbrief [»]
Predigttexte und Sonntagsimpulse finden Sie hier [»]


Ehrenamtliche in der Notfallseelsorge

Die Notfallseelsorge ist eine ganz wichtige Aufgabe für uns als Kirche: Menschen beizustehen, die durch einen Unfall, einen tragischen Sterbefall oder ein anderes schlimmes Ereignis aus der Bahn geworfen wurden. Die Notfallseelsorge ist ein ökumenisches Arbeitsfeld. Anna Werle ist die Beauftragte des Dekanats, Edeltraud Lenz die Beauftragte des Kirchenkreises. In der Notfallseelsorge arbeiten haupt- und ehrenamtliche Seelsorger:innen zusammen. Jetzt im November beginnt ein neuer Ausbildungskurs. Wenn Sie sich berufen fühlen oder jemanden kennen, der oder die psychisch stabil und an dieser Aufgabe interessiert ist, dann melden Sie sich gerne bei Anna Werle (anna.werle@bgv-trier.de) oder bei Edeltraud Lenz (edeltraud.lenz@ekir.de).


Hauskommunionen beginnen wieder!

Nach der erzwungenen Corona-Pause beginnen das Seelsorgeteam und die Hauskommunionhelfer:innen wieder mit den monatlichen Hauskommunionen. Sie werden sich, wie es vor der Corona-Zeit üblich war, vorher bei Ihnen anmelden. Wenn Sie die Hauskommunion empfangen möchten, aber noch nicht dazu angemeldet sind, rufen Sie bitte im Pfarrbüro an! Neu mit dabei als Hauskommunionverteiler ist Diakon Harald Braun.


„Ist da wer? Gott?!“ – Firmung 2021

Unsere Religion stellt Fragen. Sie stellt die Welt in Frage. Sie hinterfragt unser Leben. Wie das in einem Song von Adel Tawil heißt: „Ist da jemand, der mein Herz versteht? Und der mit mir bis ans Ende geht? Ist da jemand, der noch an mich glaubt? Ist da jemand? Ist da jemand? Der mir den Schatten von der Seele nimmt? Und mich sicher nach Hause bringt? Ist da jemand, der mich wirklich braucht? Ist da jemand? Ist da jemand?“ Und was wäre, wenn da Gott wäre? Über solche Fragen wollen wir mit Euch sprechen – und wir sind gespannt, was wir miteinander entdecken. Die Firmvorbereitung beginnt am 3. September und endet mit der Feier der Firmung am 3. Advent, dem 12. Dezember.


Christlich islamischer Dialog in Simmern

Was ist Dir heilig – an wen glaubst Du? Wir laden ein zu einem Besuch der Gottesdiensträume in Simmern, denn diese Räume erzählen viel über unseren Glauben und unsere Spiritualität.
Treffpunkt: 1. Oktober 2021, 15:00 Uhr katholische Kirche St. Josef, Klostergasse 1 – nach dem gemeinsamen Besuch einer christlichen Kirche gehen wir zusammen zur DITIB Moschee zu einer Moscheeführung, mit der Gelegenheit beim Gebet dabei zu sein.
Veranstalterinnen:
Kirchenkreis Simmern-Trarbach
Dekanat Simmern-Kastellaun
DITIB Emir Sultan Moschee Simmern
Anmeldung bitte bei Pastoralreferentin Anna Werle: anna.werle@bgv-trier.de


Wahlen der Räte am 6./7. November 2021

Liebe Christ:innen in der Pfarreiengemeinschaft Simmern,

im Bistum Trier finden am 6. und 7. November 2021 die Wahlen zu den pastoralen Gremien in den Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften statt. Diese Wahlen fallen in eine Zeit weitreichender und vielfältiger Veränderungen sowie neuer Entwicklungen in unserem kirchlichen Leben. weiterlesen [»]


Aufruf zur Kandidatur und für Wahlvorschläge
Pfarrgemeinden Simmern und Ravengiersburg

Bitte beachten: Im Anschluss an die Sonntagsmesse am 12. September in Simmern wird über die bevorstehende Räte-Wahl in der Pfarrei St. Josef informiert.


Fusion der Pfarreiengemeinschaft

Die Pfarreien im Bistum Trier sollen bis Ende 2025 auf Ebene der jetzigen Pfarreiengemeinschaften (oder darüber hinaus) fusionieren. Gleichzeitig sollen auch die Kirchengemeinden fusionieren. Darüber hinaus soll statt des bisherigen Dekanats ein Pastoraler Raum mit erweiterten Befugnissen gegründet werden, der auch die Funktion des künftigen Kirchengemeindeverbands erfüllen soll.

Der Pfarreienrat will für eine Entscheidung die Nach-Corona-Zeit abwarten, wenn die Fragen in Gemeindeversammlungen beraten werden können. Pfarreien, Kirchen, Kapellen, Pfarrhäuser und –heime sind mit Geschichte, Erfahrungen und emotionalen Bindungen verbunden. Deshalb müssen möglichst viele bei einer so folgenreichen Entscheidung mitgenommen werden. Pfarrer Schultz kann sich den 1.1.2023 als realistisches Datum für die Fusion vorstellen.

Der Pfarreienrat und die Pfarrgemeinderäte sehen eine Fusion der drei Pfarreien / Kirchengemeinden skeptisch: Sie würde keine tragfähige Zukunftsperspektive bieten. So wäre die neue fusionierte Pfarrei Simmern eine der kleinsten Pfarreien des Bistums, was v.a. im Blick auf die personelle Besetzung nicht erstrebenswert wäre, aber auch im Blick auf die Schwierigkeiten, die die Pfarreien schon jetzt haben, um ihre Räte ehrenamtlich zu besetzen. Deswegen spricht sich der Pfarreienrat dafür aus, die Möglichkeiten einer Fusion mit der Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen auszuloten. Es hat schon Gespräche zwischen den Pfarrern, den Gemeindereferentinnen und den Vorsitzenden der Pfarreienräte gegeben.

Bei einer gemeinsamen Sitzung der Verwaltungsräte wurde deutlich, dass sie den Auftrag des Bischofs wahrnehmen und sich ihm stellen. Sie teilen auch die Gedanken des Pfarreienrats, sowohl was die Entscheidungsfindung als auch was die Fusion mit Rheinböllen betrifft.

Angemahnt wird, dass es noch viele Informationen und Möglichkeiten der Diskussion für die Pfarreien geben muss. Ein nächster konkreter Schritt sind die Wahlen zu den Pfarrgemeinderäten am 6./7.11.2021. Die Pfarrgemeinderäte können entscheiden, ob sie wieder klassisch einen Pfarrgemeinderat für ihre Pfarrei wollen, oder ob sie keinen PGR mehr wollen und stattdessen eine Direktwahl von jeweils 3 Mitgliedern in den Pfarreienrat (mit einer Bildung eines lokalen Ausschusses für ihre Pfarrei).


Helferinnen und Helfer gesucht

Gesucht werden Menschen, die bereit sind, Geburtstagsbesuche in einigen Straßen von Simmern zu übernehmen. Außerdem suchen wir für 2022 jemand, der in Ravengiersburg bereit ist, diese Aufgabe zu übernehmen. Gratuliert wird bei 80 Jahren und ab 85 Jahre jährlich. Corona-bedingt können allerdings zurzeit keine persönlichen Besuche stattfinden. – Außerdem suchen wir jemand, der/die sich 2022 in Kümbdchen um die Sternsingeraktion kümmert und für die Organisation und Durchführung vor Ort Verantwortung übernimmt. Wer Interesse an einer dieser Aufgaben hat, kann sich im Pfarrbüro bei Gemeindereferentin Renate Steyer melden.