Kirchenmusik


Kirchenmusiker Bernd Loch
Telefon: 06761 / 85 90 335
E-Mail: kirchenmusik@pg-simmern.de

  • Kirchenchor Simmern-Ravengiersburg
  • Singkreis
  • Choralschola

„Unsere Königin ist krank.“

Gemeint ist unsere Orgel in Ravengiersburg. Zwar ist sie noch spielbar, aber immer wieder fallen einzelne Töne oder sogar ganze Registerstimmen aus. Der Holzwurm hat das ganze Orgelwerk, viele Holzpfeifen, tragende Stützen und sogar den Spieltisch befallen. Um 1710 erbaute Joh. Jakob Dahm für die St. Nikolaus-Kirche in Bad Kreuznach eine Orgel, deren Prospekt bis heute erhalten ist. 1897 wurde die Orgel ausgebaut und in Ravengiersburg wieder errichtet.

1923 baute Christian Gerhardt I eine neue Orgel hinter das Barockgehäuse, den Spieltisch und die Windladen. Dieses Instrument hatte ein spät-romantisches Klang-Profil. In den 1930er-Jahren wurde das Gehäuse ab- und etwas breiter ausladend wieder aufgebaut. 1950 nahm die Firma Gebr. Oberlinger aus Windesheim eine Um-Intonation und klangliche „Aufhellung“ vor. Bei einem Umbau 1955 wollte man noch weiter in Richtung „Barockorgel“ gehen. 1998 wurde das Instrument nach einem Bau-Unfall noch einmal renoviert.

Mittlerweile sind alle Verantwortlichen der Meinung, dass das Problem nur noch mit einer großen finanziellen Anstrengung zu lösen ist. Es wird vorgeschlagen, eine gebrauchte Pfeifenorgel hinter dem stabilisierten Barockprospekt zu installieren. Die Gesamtkosten dafür würden sich auf ca. 270.000 € belaufen. Der Verwaltungsrat ist dazu gewillt, wenn ein deutlicher Teil des Betrages durch Spenden aufgebracht wird.

Spenden können unter dem Stichwort „Orgelsanierung“ auf das Konto der Kirchengemeinde Ravengiersburg, DE33 5606 1472 0008 3093 01, GENODED1KHK gegeben werden. Gerne zeige ich Interessierten die Orgel aus der Nähe.

Herzliche Grüße, Ihr Kirchenmusiker Bernd Loch


Quo vadis, Kirchenchor?

Liebe Pfarrangehörige, seit meinem Amtsantritt im März 2015 bemühe ich mich um eine qualitätsvolle musikalische Gestaltung unserer Gottesdienste. Zu Beginn meiner Tätigkeit zählte unser Kirchenchor noch 24 aktive Sänger/innen. Leider ist durch Wegzug oder Ausscheiden aus Alters- und gesundheitlichen Gründen nur noch eine Schar von 16 Aktiven übrig: Ich sehe den Chor nunmehr leider als in seinem Bestand gefährdet! Deshalb wende ich mich heute an alle sangesfreudigen Gemeindemitglieder unserer Pfarreiengemeinschaft: Kommen Sie einfach mal zu einer „Schnupper-Probe“ dienstags abends um 19.00 Uhr in die Familien-Bildungsstätte Simmern (oder ins Kloster Ravengiersburg)! Den jeweiligen Proben-Ort entnehmen Sie bitte dem Pfarrbrief. Wir würden uns sehr über „Nachwuchs“ freuen! Und: Keine Angst! Sie müssen NICHT alleine vorsingen! Notenkenntnisse sind zwar von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Mit frohen Sängergrüßen, Bernd Loch