Arbeitskreis Caritas und Soziales


„Zusammen sind wir Heimat“ – Caritas-Jahreskampagne 2017

Veranstaltungen der Pfarreiengemeinschaft und des Caritasverbands
www.zusammen-heimat.de

Filmvorführung „Die andere Heimat“ – 28.10.2017 (Sa.) 08.30 Uhr im Pro-Winzkino
Der Kinofilm „Die andere Heimat – Chronik einer Sehnsucht“ von Edgar Reiz, schildert anschaulich die Auswanderung vieler Hunsrücker nach Brasilien in den Jahren 1842 – 1845. Im historischen Rückblick zeigt sich, dass Flucht, Aufbruch und die Suche nach Heimat keine Erscheinungen der Neuzeit sind. Die Zuschauer setzen sich auch mit der Frage auseinander „Was bedeutet der Begriff Heimat für mich? Was verbinde ich mit den Begriffen „Flucht“ oder „Aufbruch“? Ansprechpartner: Christian Skupin, 06761-919670, Anmeldung: über das Pro-Winzkino, 06761/7748, Eintritt: 14,- € (inkl. Snack, Kaffee und Tee)

Themennachmittag zur Jahreskampagne – 03.11.2017 (Fr.) 14.30 Uhr, Familienbildungsstätte
Im Nachgang der Kinoveranstaltung vom 28. Oktober, aber auch unabhängig davon, möchten wir die Auseinandersetzung mit dem Jahresthema anregen. Hierbei setzen wir gedankliche und geistliche Impulse zum Jahresthema und zum Heimatbegriff. Zur Stärkung werden Kaffee und Kuchen gereicht. Eine Abschlussandacht um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef rundet den Nachmittag ab. Anmeldung über die Caritas-Geschäftsstelle Simmern – Christian Skupin, Tel. 06761/9196-71. Die Veranstaltung ist kostenfrei.


Essen am Martinstag

Der Arbeitskreis hat das alljährlich wiederkehrende Essen am St. Martinstag für den 10. November terminiert. Was es zu essen gibt und wann wir mit der heiligen Messe beginnen, steht noch nicht endgültig fest. Wir werden Sie selbstverständlich im nächsten Pfarrbrief und Mitteilungsblatt über den genauen Ablauf informieren.


Besinnungsnachmittag im Advent

Es wird vielfach von Pfarrangehörigen die Frage gestellt: Fährt der Arbeitskreis im Advent wieder in den Marienhof nach Koblenz? Die Antwort lautet: nein! Sr. Klaudia vom Marienhof kann aus Alters- und Gesundheitsgründen die uns lieb gewordenen Besinnungsnachmittage in der bisherigen Form nicht mehr gestalten. Der Arbeitskreis ist bemüht, eine adäquate Alternative zum Marienhof zu finden. Vieles spricht für Vallendar um den 6. Dezember. Seien sie sicher, wir finden einen Ort, an dem wir im Gebet Stille und Kraft geschenkt bekommen. Wir werden sehen, wohin der Weg uns führt.


Gastvortrag

Die Gesundheitsversorgung armer und sozial Benachteiligter, insbesondere wohnungsloser Menschen, besonders in unseren Städten, ist nicht immer gewährleistet. Krankheit macht arm, und Armut lässt krank werden. National und international. Der Mainzer Sozialmediziner Prof. Dr. Gerhard Trabert hat uns sein Kommen in Aussicht gestellt. Er wird uns berichten von seinem Dienst an notleidenden Menschen, geleistet mit hohem ärztlichen Ethos nicht nur an den Brennpunkten auf der ganzen Welt, wie gerade eben in der syrischen Kriegsregion, sondern ebenso uneigennützig vor der „eigenen Haustür“. Wir stehen in engen Terminverhandlungen.