Herzlich willkommen
im Internetauftritt der kath. Pfarreiengemeinschaft Simmern!

Schön, dass Sie da sind.
Vielen Dank für Ihr Interesse!


Bolivien-Kleidersammlung

Die Bolivien-Kleidersammlung der Katholischen Jugend findet am 21. April 2018 statt. Gesammelt werden Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Haushaltswäsche. Der Erlös aus dem Verkauf der Kleidung wird für die Projektarbeit der Katholischen Jugend im Bistum Trier in Bolivien verwendet. Für folgende Orte wurden Sammelstellen eingerichtet: Altweidelbach: Gemeindehaus, Hauptstraße 16; Holzbach: Hof hinter dem Gemeindehaus; Keidelheim: Feuerwehrgerätehaus (rechts vor den Toren); Kümbdchen: Feuerwehrhaus; Mutterschied: Bürgerhaus; Niederkumbd: Gemeindehaus; Ohlweiler: Am alten Saal/ Schmidtesaal; Riesweiler: keine Sammelstelle; Pfarrei Ravengiersburg: Bitte geben Sie die Kleidersäcke bis Samstag, 21. April 2018, 09.00 Uhr an folgenden Sammelstellen ab: Belgweiler: Familie Oberst, Hauptstraße 10; Oppertshausen: Gemeindehaus; Schönborn: Familie Caspar, Brunnenstraße 3; Sargenroth: Familie Wust, Waldstraße 18; Ravengiersburg: Backhaus an der Simmerbachbrücke Ortsmitte; Tiefenbach: vor den zwei Garagen von Familie Hartmann, Bahnhofstr., neben dem Haus des Bürgermeisters. Wir bitten Sie die Kleidersäcke bis Samstagmorgen 9.00 Uhr an die Sammelstellen zu bringen.


Haushaltsplan 2018 der Kath. Kirchengemeinde Biebern

Der Haushaltsplan 2018 der Kath. Kirchengemeinde Biebern, St. Johannes der Täufer, liegt vom 23. April – 7. Mai 2018 während der Bürozeiten zur Einsichtnahme im Pfarrbüro aus.


Fronleichnam in Simmern

Das Fronleichnamsfest mit dem Festgottesdienst unter freiem Himmel, der Prozession durch die Stadt und dem gemeinsamen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen ist in unserer Pfarrgemeinde eine ganz besondere Feierlichkeit, zu der viele Gemeindemitglieder gern kommen und mitfeiern. Bislang ist es uns gelungen, das Fronleichnamsfest entsprechend vorzubereiten und in der bekannten Form durchzuführen. Es waren immer noch genügend Helferinnen und Helfer da, um die vielfältigen Aufgaben für die Feier zu erledigen, einige helfen schon seit vielen Jahren kontinuierlich. Dennoch spüren wir in letzter Zeit, dass es schwieriger wird, alles zu bewältigen. Mit diesem Thema hat sich auch der Pfarrgemeinderat in mehreren Sitzungen auseinandergesetzt und andere Abläufe des Fronleichnamsfestes mit geringerem Aufwand beraten. Letztendlich befürwortet der Pfarrgemeinderat aber die bisherige Gestaltungsform und hofft mit diesem Aufruf dafür wieder genügend Helferinnen und Helfer aus unserer Pfarrgemeinde zu finden. Alle, die zum Gelingen des diesjährigen Fronleichnamsfestes in unserer Pfarrgemeinde persönlich beitragen wollen, sind daher herzlich eingeladen zu einem Vorbereitungstreffen am 24. April 2018 ab 18.00 Uhr in der Familienbildungsstätte Simmern.


Kinderkirche in Simmern

Liebe Kinder, wir laden euch ganz herzlich zu unserer Kinderkirche in die Familienbildungsstätte ein. Die „Kirchenschäfchen“ (Kindergartenkinder) treffen sich am 29. April um 10.30 Uhr.


Kommunionjubilare feiern

in der Pfarrgemeinde Simmern am 29. April 2018 um 10.30 Uhr. Wir laden alle ein, die in diesem Jahr ein silbernes, goldenes oder höheres Kommunionjubiläum feiern. In Simmern lädt der Pfarrgemeinderat alle Jubilare nach dem Gottesdienst zu einem Umtrunk in das Pfarrheim ein. Für eine Anmeldung bis zum 17. April 2018 sind wir dankbar.


Ökumenische Notfallseelsorge Mittelrhein-Hunsrück-Mosel

Ein Gottesdienst zur Beauftragung der Notfallseelsorger_innen findet am Samstag, 5. Mai 2018, um 18.00 Uhr in der Stephanskirche statt. Dabei wird auch aus der Pfarrei Simmern Frau Birgit Bai beauftragt. Wir wünschen Ihr für die anspruchsvolle Aufgabe Gottes Segen!


30 Jahre Bittprozession zur Gedenkstätte “Maria Reizenborn” in Riesweiler

Am Montag, 7. Mai 2018, findet das 30jährige Jubiläum unserer Bittprozession zum Räzebore statt. 1988 hat Pastor Robert Florin in Riesweiler die Bittprozession zu “Maria Reizenborn” eingeführt. Seitdem nehmen jedes Jahr sehr viele Gläubige aus nah und fern daran teil. Wir treffen uns auch in diesem Jahr wieder um 18.00 Uhr am Sportplatz vor dem Wald und gehen singend und betend zur Gedenkstätte. Dort feiern wir die heilige Messe. Danach sind alle Teilnehmer herzlich ins Sportheim eingeladen zum gemütlichen Ausklang mit kleinem Imbiss. Gehbehinderte können mit Fahrgemeinschaften ab Sportplatz zum Räzebore fahren. Bei Dauerregen fällt die Prozession aus und die Messe findet in der Filialkirche statt.


„Suche Frieden“ – 101. Deutscher Katholikentag 2018 in Münster

Vom 9. bis 13. Mai 2018 wird es rund 1.000 Veranstaltungen geben: Geplant sind Bibelarbeiten, Podiumsdiskussionen, Workshops, Beratungsangebote, Ausstellungen und Konzerte und natürlich große und kleine Gottesdienste. Wer in Münster dabei sein möchte, kann sich schon jetzt online, per Telefon oder per E-Mail anmelden. Telefonisch können Karten über die Servicenummer 0251 / 70377300 und per E-Mail über teilnehmerservice@katholikentag.de bestellt werden. Neben Dauerkarten gibt es Tages- und Abendkarten, Ermäßigungen sind möglich. Wer sich bis zum 15. März 2018 eine Dauer- oder Familienkarte sichert, bekommt 10 bzw. 20 Euro Frühbucherrabatt. Die Dauerkarte kostet so nur 77 Euro (statt 87), die Familienkarte 107 statt 127 Euro. Außerdem gibt es ermäßigte Karten für 53 Euro (normal 63) und Tages- und Abendkarten. Für die Anreise hat die Bahn ein interessantes Angebot zusammengestellt: Seit Dezember 2017 können Sie das Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis von 99 Euro (2. Klasse) beziehungsweise 159 Euro (1. Klasse) buchen. Der Katholikentag soll barrierefrei sein, deshalb gibt es viele Hilfen und Servicestellen für Menschen mit Behinderung. Auch sucht der Katholikentag seit September 2017 insgesamt 2000 Menschen, die helfen, das Großereignis gut zu meistern. Die Tage über Christi Himmelfahrt werden vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) veranstaltet. Gastgeber ist das Bistum Münster. Beide freuen sich, viele Besucherinnen und Besucher in den Tagen über Christi Himmelfahrt 2018 in Münster begrüßen zu können. Weitere Infos unter www.katholikentag.de


Der Verwaltungsrat Biebern informiert

Unser Mieter im Pfarrhaus ist inzwischen in Konkurs und hat uns den Mietvertrag gekündigt. Dadurch stehen das Pfarrhaus und die beiden Garagen jetzt leer. Die Erdgeschossräume früheres Pfarrbüro sind nur noch als Aktenlager genutzt. Die vorhandene Bücherei ist veraltet und wird nicht mehr genutzt. In dem ehemaligen Pfarrerwohnzimmer werden nur noch je drei – vier Sitzungen des Pfarrgemeinderates oder Verwaltungsrates im Jahr abgehalten. Ein Herrichten des Pfarrhauses zu Wohnungen ist mit erheblichen Kosten verbunden. Es müssten die Wasserleitungen, Badeinrichtungen, Elektroanlagen erneuert werden. Weiter ist die Wärmedämmung des Gebäudes durchzuführen. – Die im Erdgeschoss des Pfarrheims vorhandenen Toiletten- und Duschanlagen sind veraltet und müssen erneuert werden. Der Jugendraum und die Garagen haben feuchte Wände und sind nur noch als Abstellräume nutzbar. Der Pfarrsaal und die vorhandene Küche müssen renoviert werden. Ein barrierefreier Zugang kann ohne erheblichen Umbau nicht geschaffen werden. – Wir möchten mit der Gemeinde darüber sprechen, wie es mit den Gebäuden weitergehen soll. Hierzu laden wir zu einer Gemeindeversammlung am 17. Mai 2018 um 19.30 Uhr ins Pfarrheim ein.


Arbeitskreis Caritas und Soziales und kfd Simmern-Biebern

Gemeinsame Fahrt nach Kobern-Gondorf am 23. Mai 2018. Die jüngst geäußerte Idee unseres ehemaligen Pastors, Bernhard Fuchs, doch mal nach Kobern-Gondorf zu kommen und ihn zu besuchen, war eine gute Idee. „Ich halte Euch auch eine schöne Messe“, so seine Worte. Gerne nehmen wir die Einladung an und freuen uns auf ein Wiedersehen. Wo wir am Nachmittag Kaffee trinken, wo der Abschluss mit Abendessen sein wird, das stand bei Redaktionsschluss noch nicht endgültig fest. Fest stehen jedoch die Abfahrtszeiten: 13.20 Uhr Bingener Straße (Witzenrath), 13.30 Uhr Gemündener Straße (Maimarktgelände). Bitte melden Sie sich bis 19. Mai 2018 an bei Anne-Marie Birk, Tel. 06761 / 6708 oder Renate von Staden, Tel. 06761 / 5705 (auch Anrufbeantworter). Der Fahrpreis beträgt 10 €. Nachmittagskaffee und Abendessen jeweils auf eigene Rechnung vor Ort. Begleiten Sie uns auf unserer gemeinsamen Fahrt nach Kobern-Gondorf? Die kfd und der Arbeitskreis Caritas und Soziales hätten große Freude. Sie sind herzlich eingeladen!


Projekt „Gegen den Hunger in den Anden“

Helfer gesucht: Am 4. März haben wir mit der Familienmesse in Simmern und einem anschließenden Fastenessen in der Familienbildungsstätte das Gemeindeprojekt gestartet: Hilfe für bäuerliche Familien zu helfen, ihren Lebensunterhalt mit dem Anbau von Getreide und Früchten zu sichern – Hilfe zur Terrassierung der Felder gegen die Erosion in den Steilhängen – Hilfe für den Bau von Gewächshäusern – Hilfe gegen die Abwanderung aus den Dörfern in die Elendsquartiere der Großstädte. Sie können das Projekt unterstützen durch einmalige oder regelmäßige Spenden auf das Konto des Kirchengemeindeverbands und durch Ihre Mitarbeit in einem Eine-Welt-Kreis. Er trifft sich ein erstes Mal am Dienstag, 29. Mai 2018, um 19.30 Uhr im Pfarrhaus.


Oasentage im Kloster für Frauen

Zum Thema „Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert“ werden Oasentage im Kloster Springiersbach angeboten. Sie finden in der Zeit vom 8. – 10. Juni 2018 statt. Es gibt noch freie Plätze. Ehrenamtliche, die in der katholischen Kirche mitarbeiten, bekommen vom Bistum Trier die Kosten bis auf 20 € erstattet. Leitung und Anmeldung bei Pastoralreferentin Hildegard Forster, Koblenzer Straße 21, 55469 Simmern, Tel. 06761 / 9152314 oder E-Mail: pastoralreferentin@pg-simmern.de.


Sommerfreizeit 2018

Für Kinder und Jugendliche von 9 – 15 Jahre findet vom 6. – 13. Juli 2018 eine Ferienfreizeit statt. Dieses Mal geht es in die Niederlande. Wir sind in dem Haus „Het Lohr“ in Voorst kurz hinter der deutschen Grenze untergebracht. Zu dem Haus gehören ein überdachtes Schwimmbecken, ein Indoor-Beach-volleyballfeld und ein Außentrampolin. Ein Badesee befindet sich in der Nähe. Wir werden mit Sicherheit wieder jede Menge Spaß haben. Wenn ihr Interesse an der Freizeit habt, tragt euch den Termin schon einmal in euren Kalender ein. Ihr könnt euch auch schon in eine Vorabliste eintragen lassen, das heißt, wenn ihr Interesse an der Fahrt habt, könnt ihr euch bei Gemeindereferentin Renate Steyer schon einmal für die Fahrt vormerken lassen, seid aber noch nicht fest angemeldet. Das könnt ihr erst tun, wenn es eine schriftliche Ausschreibung gibt. Diese wird euch dann zugeschickt. Bisher haben sich schon 15 Kinder und Jugendliche in die Liste eintragen lassen. Wartet also nicht zu lange. Kontaktdaten: Kath. Pfarramt, Renate Steyer, Klostergasse 1, 55469 Simmern, Tel: 06761 / 96753711 oder 9675370, E-Mail: gemeindereferentin@pg-simmern.de.


Firmvorbereitung 2018


Quo vadis, Kirchenchor?

Liebe Pfarrangehörige, seit meinem Amtsantritt im März 2015 bemühe ich mich um eine qualitätsvolle musikalische Gestaltung unserer Gottesdienste. Zu Beginn meiner Tätigkeit zählte unser Kirchenchor noch 24 aktive Sänger/innen. Leider ist durch Wegzug oder Ausscheiden aus Alters- und gesundheitlichen Gründen nur noch eine Schar von 16 Aktiven übrig: Ich sehe den Chor nunmehr leider als in seinem Bestand gefährdet! Deshalb wende ich mich heute an alle sangesfreudigen Gemeindemitglieder unserer Pfarreiengemeinschaft: Kommen Sie einfach mal zu einer „Schnupper-Probe“ dienstags abends um 19.00 Uhr in die Familien-Bildungsstätte Simmern (oder ins Kloster Ravengiersburg)! Den jeweiligen Proben-Ort entnehmen Sie bitte dem Pfarrbrief. Wir würden uns sehr über „Nachwuchs“ freuen! Und: Keine Angst! Sie müssen NICHT alleine vorsingen! Notenkenntnisse sind zwar von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Mit frohen Sängergrüßen, Bernd Loch


Bei Suchtproblemen nicht allein –
Die Suchtberatung des Caritasverbandes

Bei Fragen und Problemen rund ums Thema „Sucht“ finden im Caritasverband Betroffene und Angehörige Gehör. Alkohol, Medikamente, illegale Drogen – im Einzel- oder Gruppengespräch darf jeder offen ansprechen, was ihn bewegt. Auch sogenannte „Verhaltenssüchte“, etwa Ess-Störungen, können Thema sein. Auf ihrem Weg zur Abstinenz bekommen Betroffene Unterstützung in Form von Beratung. Vermittlung, Antragsstellung und Begleitung im Hinblick auf eine Entgiftung oder eine stationärer Therapie sind ebenfalls möglich. Anlaufstellen sind die Caritas-Geschäftsstellen Simmern und Boppard sowie die Außenstelle Kastellaun. Suchtberatung: Paul D. May, Tel. 06761 / 9196-70 (Caritas Simmern) und Franz Siemen, Tel. 06742 / 8786-0 (Caritas Boppard – auch für Kastellaun).


Bistum Trier

In der Umsetzung der Synode beginnt die Erkundungsphase. Der Bischof schreibt dazu: „In der Erkundungsphase geht es darum, Interesse zu wecken für das Neue, das die Synode für das kirchliche Leben im Bistum Trier angestoßen hat. Die Zeit der Erkundung soll auf vielfältige Weise Gelegenheit geben, bisher Unbekanntes zu entdecken, Ideen zu kreieren und dazu zu motivieren, mitzudenken und mitzufragen. Als Kirche wollen wir auf neue, intensivere Weise danach fragen, wie die Menschen in unseren Städten und Gemeinden leben, was sie freut und was sie bedrückt und uns stärker noch als bisher an der Entwicklung des Sozialraums vor Ort beteiligen. Die Erkundungsteams werden auf Menschen, Gruppen und Einrichtungen zugehen, die durch ihr Engagement in den Gemeinden schon bekannt sind, und sie werden auf Menschen und Gruppen zugehen, die bisher noch nicht im Blick waren. Die Erkundung kann dabei immer nur ein Anfang sein, der ausschnitthaft und exemplarisch bleibt. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass die Erkunderinnen und Erkunder ihren Auftrag nicht allein ausführen, sondern möglichst viele Menschen zu Mitwirkenden in der Erkundung werden. So kann sich die Erkundungsphase zu einem gemeinsamen Entdeckungs- und Lernprozess entwickeln, der von den diözesanen Erkunderinnen und Erkundern unterstützt und begleitet wird.“ Die Erkunder_innen für die Pfarrei der Zukunft Simmern-Kastellaun sind: Gabriele Müller, Caritasverband Koblenz, Gemeindereferentin Renate Schmidt und Pfarrer Johannes Stein, beide Pfarreiengemeinschaft Maifeld.


Felixianum – Das Orientierungs- und Sprachenjahr in der Diözese Trier

Felixianum bedeutet für mich: mich und meinen Glauben näher kennen lernen… der eigenen Berufung nachzuspüren… im Praktikum mit Menschen am Rande der Gesellschaft zu arbeiten… mit netten Leuten Sprachen als Vorbereitung für das Studium lernen… Orientierung für meine Zukunft. Das sind Aussagen von den Teilnehmenden des 2. Kurses des Felixianums. Ab Oktober 2018 bietet das Bistum Trier daher den dritten Kurs des Orientierungs- und Sprachenjahres an. Das Felixianum richtet sich an junge Frauen und Männer zwischen 18 und 30, die vielleicht mit einem Studium, insbesondere einem Theologiestudium liebäugeln. Unter den drei Schlagwörtern Spiritualität leben lernen geht es darum, zusammen mit anderen Teilnehmern zusammen zu wohnen und zu leben und sich selbst und den eigenen Glauben besser kennenzulernen. Außerdem kann man Sprachen lernen, sich eine theologische Basis für ein mögliches Studium schaffen und das eigene Berufsziel finden. Daneben besteht die Möglichkeit, sich für Andere zu engagieren (Sozialpraktikum). Bewerben können sich aber auch Neustudierende im Fach Katholische Theologie an der Theologischen Fakultät Trier, die im ersten Studienjahr im Felixianum mitleben und wohnen wollen. Da das Felixianum als Vorkurs für ein Studium anerkannt ist, besteht auch die Möglichkeit, Schüler-BAföG zu beantragen. Bewerbungsschluss ist am 31. Juni 2018. Mehr Infos gibt’s unter www.felixianum.de