Herzlich willkommen
im Internetauftritt der kath. Pfarreiengemeinschaft Simmern!

Schön, dass Sie da sind.


Liturgische Abreißkalender 2018

Die Kalender sind zum Preis von 3,00 € je Block und 1,00 € je Rückwand im Pfarrbüro oder in den Kirchen in Biebern und Ravengiersburg erhältlich.


Kindermusical

Die Proben zum Weihnachtsmusical der Kinder finden wöchentlich dienstags um 16.00 in der Pfarrkirche in Simmern statt.


Plätzchenbackaktion der Messdiener

Alle Messdienerinnen und Messdiener sind am Freitag, den 1. Dezember 2017 um 15.00 Uhr zu einer Plätzchenbackaktion in die Familienbildungsstätte eingeladen. Damit wir besser planen können, bitten wir darum, dass ihr euch telefonisch oder per E-Mail im Pfarrhaus anmeldet. Tel: 06761/96753711 oder 9675370. E-Mail: gemeindereferentin@pg-simmern.de


Im Frühjahr nach Rom

Im kommenden Jahr bietet die KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Nordbaden) vom 8. – 15. März 2018 eine Wallfahrt nach Rom an. Im März 2018 stehen neben dem christlichen und antiken Rom auch ein Besuch der Vatikanischen Gärten und ein Ausflug ins Umland von Rom auf dem Programm. Die Flugreise kann ab verschiedenen Flughäfen gebucht werden (u.a. ab Frankfurt, Frankfurt-Hahn oder Basel). Die Reise kann ab 830/880 € zuzüglich des Flugpreises (ca. 150-300 €) gebucht werden. Anmeldungen und weitere Informationen im KAB-Diözesansekretariat Nordbaden (Tel. 0621/25107) oder unter www.kab-rheinneckar.de


Sommerfreizeit 2018

Für Kinder und Jugendliche von 9 – 15 Jahre findet vom 6. – 13. Juli 2018 eine Ferienfreizeit statt. Dieses Mal geht es in die Niederlande. Wir sind in dem Haus „Het Lohr“ in Voorst kurz hinter der deutschen Grenze untergebracht. Zu dem Haus gehören ein überdachtes Schwimmbecken, ein Indoor-Beach-volleyballfeld und ein Außentrampolin. Ein Badesee befindet sich in der Nähe. Wir werden mit Sicherheit wieder jede Menge Spaß haben. Wenn ihr Interesse an der Freizeit habt, tragt euch den Termin schon einmal in euren Kalender ein. Ihr könnt euch auch schon in eine Vorabliste eintragen lassen, das heißt, wenn ihr Interesse an der Fahrt habt, könnt ihr euch bei Gemeindereferentin Renate Steyer schon einmal für die Fahrt vormerken lassen, seid aber noch nicht fest angemeldet. Das könnt ihr erst tun, wenn es eine schriftliche Ausschreibung gibt. Diese wird euch dann zugeschickt. Bisher haben sich schon 15 Kinder und Jugendliche in die Liste eintragen lassen. Wartet also nicht zu lange. Kontaktdaten: Kath. Pfarramt, Renate Steyer, Klostergasse 1, 55469 Simmern, Tel: 06761/96753711 oder 9675370, E-Mail: gemeindereferentin@pg-simmern.de.


Keine Beteiligung an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“

Das Bistum warnt vor der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“: Die Missions- und Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ leistet keine nachhaltige Entwicklungshilfe für Kinder in Not. Die Kinder, die die Kartons erhalten, und ihre Eltern sollen dadurch auch zur Teilnahme an evangelikalen missionarischen Programmen gewonnen werden. Bei dem Verein „Geschenke der Hoffnung e. V.“ handelt es sich um ein evangelikal ausgerichtetes christliches Hilfs- und Missionswerk. Zwischen dem Bistum und dem evangelikalen Missions- und Hilfswerk „Geschenke der Hoffnung e.V.“ bestehen wesentliche Unterschiede im Verständnis der christlichen Mission und der christlichen Entwicklungspartnerschaft. Das Bistum beteiligt sich nicht an derart aufwändigen Aktionen, die keine nachhaltige Entwicklungshilfe leisten und die die Lebensbedingungen notleidender Kinder nicht auf Dauer verbessern. Das Bistum lehnt zudem Missionierungspraktiken ab, bei denen Geschenke für bedürftige Kinder als Werbemittel für Missionsaktivitäten eingesetzt werden. Das gilt auch für die Missionierung von Angehörigen nichtchristlicher Religionen. Denjenigen, die Kindern in Not helfen wollen, wird empfohlen, Hilfsaktionen zu unterstützen, die humanitäre Hilfe und nachhaltige Entwicklungshilfe leisten. Kirchliche Hilfswerke wie Caritas International, missio, MISEREOR, ADVENIAT, Renovabis und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ führen vielfältige Projekte durch, die dazu dienen, Kindern ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen und ihnen eine hoffnungsvolle Perspektive für die Zukunft zu geben.